• Geschichte

    Unsere Geschichte

Nomen est omen… der Name "Cores"

In Fiss ist jeder Familie – losgelöst vom eigentlichen Familiennamen - ein eigener Hausname zugeordnet. Oft rührt er vom Flurnamen her, in dem das Haus steht, oder von dem Beruf, den ein früheres Familienmitglied ausgeübt hat. Der Name kann allerdings auch ein spöttischer Hinweis auf Schwächen oder Charakterzüge der Vorfahren sein, die ihren Nachkommen den Namen „weitervererbt“ haben.

In unserem Fall wurde die Familie von Gottfried Lenz *s’Corasa* genannt. Der Vater war als *der Cores* bekannt. Auch heute noch bezeichnet man alle Mitglieder unserer Familie als *s’Corasa*. Was der Name bedeutet und woher er kommt, weiß heute niemand mehr. Es ist anzunehmen, dass er wie viele Worte des Fisser Dialektes im Rätoromanischen seine Wurzeln hat. Im romanischen Sprachraum bezieht sich das Wort *cores* auf Herz, Kern, Zentrum und das passt nach wie vor sehr gut zu unserem Familienbetrieb.

Geschichtliches zum Ort Fiss

Fiss blickt auf eine lange Geschichte zurück. Die Region wurde im 1. Jahrhundert von den Römern erobert. In der Römerzeit verlief die über den Reschenpass führende Via Claudia Augusta über das Fisser Plateau. Später vermischte sich das Volk mit den Händlern und Handwerkern aus dem Norden, daraus entstand das rätoromanische Volk. Aus der Zeit der rätoromanischen Besiedlung im 16. und 17. Jahrhundert sind im Ortskern bis heute Steinhäuser erhalten. Heute versprüht das eng verbaute Fiss mit seinen verwinkelten Gassen und Westtiroler Bauernhöfen nach wie vor Urtiroler Charme.

Der Museumsverein Fiss bringt interessierten Gästen unsere Kultur und Geschichte in wöchentlichen Führungen näher.

Ein Blick in die Hotelgeschichte

1968/1969

Unser Haus Cores wurde 1968/1969 von Gottfried Lenz erbaut. Im Dezember 1969 kamen die ersten Gäste. Damals wurden 15 Zimmer vermietet, wobei acht Zimmer mit Dusche und sieben mit Etagendusche ausgestattet waren. Fiss verfügte damals über einen Sessellift zur Möseralm und zwei neu erbaute Schlepplifte.

1975

1975 wurde das Haus von Tochter Elisabeth Pollak, geb. Lenz übernommen. Im Lauf der Jahre wurden alle Gästezimmer mit Dusche/WC ausgestattet. Im Sommer 1980 wurde der Gasthof durch einen Zubau erweitert.

1989

Im Frühjahr 1989 wurden der Speisraum und die Küche neu eingerichtet.

1993

Im Sommer 1993 blieb der Betrieb wegen eines groß angelegten Umbaus, Anbaus und einer weitgehenden Renovierung geschlossen.

2001

Seit 2001 führen Markus und Michaela Achenrainer (geb. Pollak) den Betrieb in dritter Generation.

2006

Im September 2006 fiel der Startschuss für den Bau der Tiefgarage. Der Garten, Schwimmteich und der Spielplatz wurden auf dem Neubau angelegt.

2009

Im Herbst 2009 schlossen wir unseren Betrieb an das benachbarte Fernheizwerk an. Geheizt wird seither mit örtlich produzierten Hackschnitzeln.

Umweltverträglichkeit und verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und den Ressourcen unserer Erde liegen uns sehr am Herzen und spielen bei jeder betrieblichen Entscheidung eine wichtige Rolle. Wir versuchen, unseren Betrieb ökologisch zu führen und achten auch beim Einkauf der Lebensmittel, bei der Einrichtung (Fisser Tischlerei), bei der Energieaufbereitung, Müllentsorgung usw. darauf, möglichst umweltverträglich vorzugehen.

2011

Im Herbst 2011 haben wir im Haus einen großen Umbau durchgeführt. Die Speiseräume wurden erweitert, die Küchen und das Buffet neu organisiert und eingerichtet. Zusätzlich erfolgte ein Anbau an die Westseite. Dort befindet sich jetzt der neue Hoteleingang, die Lounge und die Bar. Zudem haben wir die Familienzimmer renoviert bzw. neu gebaut. Seither präsentiert sich unser Hotel mit seinem sehr modernen und doch typisch Tirolerischen Stil von einer ganz neuen Seite.

Und aktuell?

Aktuell beherbergt das Cores mit Oma Lisa und klein Lena vier Generationen unserer Familie. Wir bleiben weiterhin am Puls der Zeit und arbeiten stets an Updates. Wir präsentieren uns über neue Medien, sind auf Facebook und seit kurzem auch online buchbar. Wir sind bemüht unser Haus in Top Standard und bester Qualität zu halten, investieren und modernisieren laufend. Und natürlich haben wir auch Zukunftspläne: Unsere nächste große Investition wird die Erneuerung und Erweiterung des Wellnessbereichs sein.

Weitere Neuigkeiten zu unserem Haus finden Sie auf unserer Facebookseite.

Hotel Cores
Familie Achenrainer
Taleleweg 4 | A-6533 Fiss
+43 5476 64170
info@cores.at

Anfahrt
Facebook